Konzept...

Zur Erleichterung der Durchführung von Experimenten mit verschiedenen MC-Systemen sollen mehrere Leiterplatten gebaut werden. ALs Prototypen werden Laborkarten mit Streifenleiterbahnen im Format 160x100 eingesetzt. Dies ermöglichkt einen kostengünstigen und relative schnellen Aufbau der Schaltungen. Zur Planung steht die Layoutsoftware Lochmaster (Fa. abacom: www.electronic-software-shop.com) und die Schaltplansoftware eplan (ebenfalls Fa. abacom) zur Verfügung. Eine spätere Umsetzung der Leiterplatten und die Herstellung geätzter Leiterplatten ist möglich.

Damit die Schaltungskomponenten nicht mehr mit kontaktanfälligen Breadboard-Leitungen verbunden werden müssen, soll eine Stecker-Buchsen-Schnittstelle die einfache Steckverbindung der Eingabe-, MC- und Ausgabeplatinen ermöglichen. Durch die einheitlichen Schnittstellen soll es weiterhin möglich sein, unterschiedliche MC-Boards zu konstruierren, die alle Ein- und Ausgabeelemente verwenden können. Die Mikrocontroller-Leiterplatte soll erst gefertigt werden, wenn die Schnittstellenplatinen geprüft wurden.